KrimiMeldungen 04052021, 13.50 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Wer tötete die Mädchen aus Mexiko?

Nicolas Freund auf www.sueddeutsche.de
Dunkles, unergründliches Chaos
In seinem Roman „Der Abstinent“ erzählt Ian McGuire eindrucksvoll detailreich vom Überlebenskampf im Manchester des 19. Jahrhunderts.

Kirsten Reimers auf www.freitag.de
Fluffige Bombe
Kate Atkinson nimmt sich das Thema Kindesmissbrauch vor, mit dabei: Jackson Brodie

KATHARINA GRANZIN auf taz.de
Erfahrungen mit dem Bösen
„Weiter Himmel“ von Kate Atkinson
Die Krimi-Autorin Kate Atkinson hat den fünften Jackson-Brodie-Fall veröffentlicht. Darin wollen alle Protagonisten ihre Vergangenheit vergessen.

KATJA WINTER auf www.faz.net
Verbrecherjagd mit Dackel
Jule Heck lässt in ihren Geschichten ein Ermittlerduo Verbrecher durch die Wetterau jagen. Die Autorin verkauft ihre Bücher jeweils zu Tausenden. Und lädt gerne zu Krimi-Wanderungen.

www.saarbruecker-zeitung.de/
„Leseabenteuer können den Urlaub verlängern“
Buchhändlerin Ingrid Röder über das Erfolgsrezept von Regionalkrimis

Sylvia Staude auf www.fr.de
S. A. Cosby „Blacktop Wasteland“: Nichts kommt in Ordnung
S. A. Cosbys blutiger Noir über einen Autoflüsterer und Kriminellen.

Mathias Ziegler auf www.wienerzeitung.at
Der Dorftrottel als Hilfssheriff in der isländischen Provinz
Joachim B. Schmidts „Kalmann“ ist ein archaischer Roman über einen geistig Zurückgebliebenen in einer archaischen Umgebung.

Radio und Fernsehen:

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Zeuge in eigener Sache
Matthias Wittekindt schickt in „Vor Gericht“ einen pensionierten Ermittler auf eine Reise in die Vergangenheit. Der Autor kartiert in seinem Kriminalroman ganz nebenbei die Risse und Verwerfungen im Nachwendedeutschland.

blog.wdr.de/
“Dunkelkammer”: Auf der Achterbahn mit Bernhard Aichner

Cathrin Brackmann auf www1.wdr.de
„Im Mordfall Iserlohn – Kurzkrimis aus dem Sauerland“ von Heinrichs/Wehner (Hrsg.)
In Zeiten der Pandemie findet vieles gar nicht statt oder, falls doch, dann nur digital, also im Internet. Das gilt auch für die Criminale, Europas größtes Krimifestival. Die Criminale wäre in diesem Jahr eigentlich in NRW, in Iserlohn, zu Gast gewesen, musste aber, bis auf wenige Veranstaltungen, die im Internet stattgefunden haben, auf 2022 verschoben werden.

www.deutschlandfunkkultur.de
Jung, weiblich, tot
Femizide im Krimi
Unsere mediale Kultur ist besessen von weiblichen Mordopfern, sagt die Journalistin Susanne Kaiser. Permanent werden in Krimis Frauen getötet, die sich emanzipieren und eigene Wege gehen. Auch das ist Ausdruck unserer patriarchalen Gesellschaft.
Ein Kommentar von Susanne Kaiser

www.mdr.de
Bestseller-Autor Frank Goldammer über den neuen Krimi und das Ende von Max Heller
Das Interview führte Andreas Berger für MDR Sachsen.

Literaturblogs und Literaturplattformen:


CrimeMag: Editorial Ausgabe Mai 2021 — Herzlich willkommen!
Viet Thanh Nguyen: The Post-Trump Future of Literature —
Sara Paretsky on Dorothy B. Hughes and the Meaning of Noir —
Beautiful Freak – Kolumne von Iris Boss (12) —
Ute Cohen über Thomas Fischer „Sex and Crime“ —
Hans Hütt: Stephen Kings Roman „Später“ —
Hartl on Highsmith (7): Die Frauen – Elsie —
TW über „Jazz Covers“ —
Alf Mayer zur Monographie „Gio Ponti“ —
Robert Wilson on Viet Thanh Nguyen’s „The Committed“ —

TOM HILLENBRAND – MONTECRYPTO
IAN MCGUIRE – DER ABSTINENT

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Der Verdacht“ von Ashley Audrain
»Der letzte Grund« von Volker Pesch

krimikiste
2072: Claire Douglas – Beste Freundin. Niemand lügt so gut wie du
2071: Nora Luttmer – Hinterland
2070: Angélique Mundt – Trauma

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Mord beim Diamanten – Dinner von Eve Lambert (Jackie Dupont #2)

kriminalakte
Über Abigail Deans Romandebüt „Girl A“
James Lee Burke beschert Dave Robicheaux „Dunkle Tage im Iberia Parish“

KrimiMeldungen 27042021, 11.36 Uhr

Nachrichten:

www.boersenblatt.net
Die besten Kriminalromane 2021
Der Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur, das SYNDIKAT, hat am 24. April in einer online übertragenen Gala die diesjährigen Krimipreise in sechs Kategorien verliehen. Den Preis für den besten Kriminalroman erhielt Tommie Goerz für „Meier“

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Gefährliche Sabotage am Mississippi
Vor dem realen Hintergrund einer gigantischen Flutkatastrophe erzählen Beth Ann Fennelly und Tom Franklin in «Das Meer von Mississippi» die Geschichte einer unmöglichen Liebe.

Clementine Skorpil auf diepresse.com
Trügerisches Idyll an der Elbe: Nora Luttmers „Hinterland“
Ein Mörder, der nicht aufgibt und mit der Exkommissarin Bette Hansen ein tödliches Spiel spielt. „Hinterland“ ist ein klug konstruierter Kriminalroman.

Marlen Hobrack auf www.freitag.de
Voll, der Koffer
Raubkunst, Terror, Offshore, Flucht – „Der letzte Grund“ ist etwas überfrachtet
Der letzte Grund
Volker Pesch, Pendragon

Florian Schmid auf www.freitag.de
Mensch, Android
Sozialer Realismus fantastisch erzählt, so klingen die „Mars“-Geschichten der Kroatin Asja Bakić
Mars
Asja Bakić Alida Bremer (Übers.), Verbrecher Verlag

Ute Cohen auf www.freitag.de
Allmächtig im Homeoffice
Häusliche Gewalt Viele verbinden mit dem Begriff plakative Bilder. Aber gerade im trauten Heim ist sie anfangs nahezu unkenntlich
Das Baby ist meins Oyinkan Braithwaite Yasemin Dinçer (Übers.), Blumenbar
Niemand hat Angst vor Leuten, die lächeln Veronique Ovaldé Sina de Malafosse (Übers.), Frankfurter Verlagsanstalt
Blanko Peter Terrin Rainer Kersten (Übers.), Liebeskind

Ulrich van Loyen auf www.freitag.de
Nouvelle Vague auf Sizilianisch
Leonardo Sciascia hob den italienischen Kriminalroman auf eine neue Stufe. Vor hundert Jahren wurde er bei Agrigent geboren
Tag der Eule
Leonardo Sciascia Arianna Giachi (Übers.) Wagenbach
Ein Sizilianer von festen Prinzipien Leonardo Sciascia Monika Lustig (Übers.) mit begleitenden Texten von Maike Albath und Santo Piazzese, Converso 2021

Marc Ottiker auf www.freitag.de
Schlimmer geht immer
Kann das gut ausgehen? Unser Autor saß bei „Der Bruch“ bis zum Schluss auf glühenden Kohlen
Der Bruch
Doug Johnstone, Jürgen Bürger (Übers.), mit einem Nachwort von Hanspeter Eggenberger, Polar Verlag

Thekla Dannenberg auf www.freitag.de
Auf den Verrat
Doris Gerckes neuer Roman „Die Nacht ist vorgedrungen“ erzählt von drei Niederlagen einer linken Journalistin
Die Nacht ist vorgedrungen
Doris Gercke, Argument Verlag mit Ariadne

Eva Erdmann auf www.freitag.de
Van Goghs Kirschblüte
Literatur Ein handverlesenes, üppig bezahltes Expertenteam löst „Das letzte Mysterium“
Das letzte Mysterium
Matilde Asensi Sybille Martin (Übers.), Lübbe

HANNES HINTERMEIER auf www.faz.net
Schottische Schrottidylle
Ein Haus am Loch als Köder: Simone Buchholz gönnt ihrer Staatsanwältin Chastity Riley einen Ausflug in die Familiengeschichte. Wird das der Abschied für immer?
Simone Buchholz: „River Clyde“. Kriminalroman. Suhrkamp Verlag,

Kai Spanke auf www.faz.net
Mein Wille wird Ihr Wille sein
Sacher-Masoch lässt grüßen: In Giancarlo de Cataldos neuem Krimi jagt eine wahnsinnige Ermittlerin einen perversen Fetischisten. Weitere Hauptrollen haben das Wetter, erlesenes Essen und gute Musik.

Silke Hellwig auf www.weser-kurier.de
Tiefgründig und humorvoll
Kate Atkinson hat mit „Weiter Himmel“ einen neuen Kriminalroman um den Detektiv Jackson Brodie vorgelegt. Er dreht sich um Frauenhandel und macht es den Lesern nicht leicht.

Anja Reich, Jenny Roth auf www.berliner-zeitung.de
Wie ein westdeutscher Schriftsteller den Ostdeutschen ihre Geschichte erklärt
Der Autor Max Annas gewinnt viele Preise und wird für seine „finsteren Sittengemälde“ der DDR gelobt. Doch im Fall Diogo ist er plötzlich wortkarg.

Radio und Fernsehen:

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Der Graf von Bitcoin
Unermesslicher Reichtum, grenzenloser Individualismus, Wohlstand für viele: Tom Hillenbrand inszeniert im Krimi „Montecrypto“ eine rasante Schatzsuche in der Welt der Kryptowährungen. Dabei brennt er ein Feuerwerk der literarischen Anspielungen ab.

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com/
Das Sektenhaus im belgischen Wald: Linus Geschke beendet mit „Engelsgrund“ seine erfolgreiche Thriller-Trilogie

Walter Delabar auf literaturkritik.de
Krimi? Was für ein Krimi?
Simone Buchholz reist in „River Clyde“ nach Schottland

Monika Grosche auf literaturkritik.de
Indigene Wirklichkeit in Kanada
Éric Plamondons Roman „Taqawan“ ist weit mehr als nur ein Krimi: Der Autor berichtet darin von der Lebenswelt der Mi‘gmaq und den dunklen Seiten der kanadischen Indigenen-Politik

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
Ein Dorf will den Krieg vergessen
Jürgen Heimbach: Vorboten

polar-verlag.de
„Dies ist ein texanischer Roman, und ich wollte, dass es einer ist.“
J. TODD SCOTT IM INTERVIEW MIT CARSTEN GERMIS

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Mörderisches aus dem Saarland“ von Marion Demme-Zech
„Schwabens Abgründe“ von Mareike Fröhlich und Maribel Anibarro
»Hinterland« von Nora Luttmer

Krimi-Kritik
Beth Ann Fennelly, Tom Franklin: Das Meer von Mississippi

krimirezensionen
Martin Michaud | Aus dem Schatten des Vergessens (Band 3)
Michael Connelly | Night Team (Band 2/21)

krimilese
„Der Lack von früher hat sich davon gemacht“: SIMONE BUCHHOLZ – RIVER CLYDE

krimikiste
2069: Robin Stevens – Der Tod setzt Segel
2068: Marc Raabe – Die Hornisse

crimenoir
Horst Eckert: Die Stunde der Wut

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Das Landhaus von Julie Cameron

crimealleyblog
Die Spottdrossel singt ihr Lied …
Wie oft ist die Vorstellungskraft die Mutter der Wahrheit?
Die frühen Abenteuer des Hercule Poirot

KrimiMeldungen 19042021, 13.52 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Marcus Müntefering auf www.spiegel.de
Krimi-Hype »Blacktop Wasteland«
Der Roman, den Stephen King und die »New York Times« feiern
In den USA wird S.A. Cosby bejubelt, nun erscheint sein Gangsterroman »Blacktop Wasteland« auf Deutsch. Er bietet spektakuläre Actionszenen – und gruselige Sexmetaphern.

KAI SPANKE auf www.faz.net
Töten tut sie eher so nebenbei
Robert Swartwood: „Holly Lin – Ohne Ausweg“
Pulp Fiction: Robert Swartwoods Thriller-Heldin Holly Lin ist eine hartgesottene Kampfmaschine. In ihrem erstem Auftritt prügelt und schießt sie sich wie in einem Actionfilm durch Las Vegas und Paris.

www.diepresse.com
Der Kampf um Stadt und Land
Die US-Autorin Sara Paretsky lässt ihre kämpferische Detektivin Vic Warshawski in „Landnahme“ auf die großen Fünf des 21. Jahrhunderts los: korrupte Politiker, brutale Wirtschaftsbosse, mächtige Anwälte, durchtriebene Medienmogule und käufliche Wissenschaftler.

Alexander Sury auf www.tagesanzeiger.ch
Neuer Krimi von Christine Brand: Die verlorenen Kinder, die vielleicht noch leben
Inspiriert von wahren Verbrechen aus den 1980er-Jahren: Die Berner Krimiautorin Christine Brand legt mit «Der Bruder» den dritten Band einer Serie vor.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Für diesen Thriller gilt Gurtenpflicht
Um einen virtuosen Fluchtfahrer dreht sich der atemberaubende Noir-Roman «Blacktop Wasteland» des afroamerikanischen Autors S. A. Cosby

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Ein Trinker schiesst auf einen Drogendealer
Heiter und bissig zugleich erzählt James McBride in seinem neuen Meisterwerk «Der heilige King Kong» von lebenslustigen Afroamerikanern, deren Träume durch Drogen bedroht werden.

Sylvia Staude auf www.fr.de
Frauke Buchholz „Frostmond“: Nicht einmal eine Vermisstenanzeige
Von indigenen Frauen, die entlang des Transcanada-Highways verschwinden, erzählt Frauke Buchholz in „Frostmond“

Sylvia Staude auf www.fr.de
Kate Atkinson „Weiter Himmel“: Was Jackson Brodie nie lesen würde

Sylvia Staude auf www.fr.de
Simone Buchholz „River Clyde“: So ist es also, das mysteriöse Leben
„River Clyde“: Simone Buchholz lässt ihre Staatsanwältin Chastity Riley ein Haus in Schottland erben.

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de/nollerliest
Privates und Politisches und “Die Experten”: Merle Kröger gräbt die deutsch-ägyptische Nachkriegsgeschichte um

dradio.de
Joël Dicker: „Das Geheimnis von Zimmer 622“

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Bitte nicht auf den Dealer schießen!
James McBride: „Der heilige King Kong“

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Die Heldin zeigt es allen – so sollte es sein
Frauen in Krimis sind meistens Opfer. Nicht so bei Sara Paretsky. Ihre Privatdetektivin V.I. Warshawski ermittelt seit 1982 in harten Großstadtkrimis. Doch Paretsky geht es um mehr als nur ein anderes Frauenbild.

www1.wdr.de
Das Geheimnis von Zimmer 622: Der Roman im Roman
Spannender Krimi mitten in der Schweizer Bankenszene
Mit raffinierter Erzählstruktur und klugen Rückblenden
Mehr als 600 Seiten richtig gute Unterhaltung

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Bettina Schnerr auf www.bleisatz.blog
Keigo Higashino – Kleine Wunder um Mitternacht
Wallace Stroby – Geld ist nicht genug
Joël Dicker – Das Geheimnis von Zimmer 622

Dietmar Jacobsen auf literaturkritik.de
Ein letzter Coup
Mit Stephen Greenalls „Winter Traffic“ kommt eine weitere Stimme der australischen Spannungsliteratur bei uns an

amerker.de
Mord & Totschlag 80
Die Krimi-Kolumne von Joachim Feldmann
Marc Voltenauer: Das Licht in dir ist Dunkelheit
Taylor Brown: Maybelline
Tom Franklin: Wilderer

Krimiblogs:

detlef-knut.de
«Die Stunde der Wut» von Horst Eckert (Melia/Vincent-Reihe II)
„Böse Wetter“ von Gesa Knolle
„Lebenslänglich“ von Barbara van Hattem
»The Law of Innocence« von Michael Connelly
„Mordseestrand“ von Emmi Johannsen
«Später» von Stephen King

Krimi-Kritik
S. A. Cosby: Blacktop Wasteland
James McBride: Der heilige King Kong

krimirezensionen
Iain Reid | The Ending
Ilka Dick | Tod zwischen den Meeren (Band 2)
Ian Rankin | Black And Blue (Band 8)

krimilese
Eine Leiche zum Sonnenaufgang: LOUISE PENNY – BEI SONNENAUFGANG
Stephan R. Meier: 44 TAGE – Und Deutschland wird nie mehr sein, wie es war

krimikiste
2067: Nienke Jos – Die Angst der Schweigenden
2066: Ada Fink – Blütengrab
2065: Alice Feeney – Ich weiß wer du bist
2064: Ortwin Ramadan – Moses und der kalte Engel
2063: Joanna Schaffhausen – Wie viele willst du töten

crimenoir
Simone Buchholz: River Clyde
Stephen Greenall: Winter Traffic

kriminalakte
Kurzkritik: „Factory Town“ von Jon Bassoff

www.booknerds.de
Leonard Bell – Der Petticoat Mörder
Connie Roters – Tödliches Vergessen
Julie Masson – Pastis für den Commissaire

frankrumpel.wordpress.com
Roberto Andò: Ciros Versteck
Peter Terrin: Blanko
Stephen Greenall: Winter Traffic

buch-haltung
Chris Lloyd – Die Toten vom Gare d’Austerlitz