KrimiMeldungen 15062021, 19.04 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Sylvia Staude auf www.fr.de
Friedrich Ani „Letzte Ehre“: Unterm stacheligen Nieselregen
Friedrich Ani erzählt in „Letzte Ehre“ von der Gewalt gegen Frauen.

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Ein Thriller, der George Orwell begeisterte
Der Brite John Mair schrieb 1941 einen Politthriller, der zum Klassiker wurde. Jetzt erscheint «Es gibt keine Wiederkehr» erstmals auf Deutsch.

Katharina Granzin auf taz.de
Skrupellos im hässlichsten Berlin
In Johannes Groschupfs mitreißendem „Berlin Heat“ gibt es viel von allem. Spielsucht, Drogen und ein entführter AfD-Politiker stehen im Mittelpunkt.

Rolf App auf www.tagblatt.ch
Die St.Galler Krimiautorin Isabel Rohner veröffentlicht Texte über Frauenrechte und übers Morden
Die in Berlin lebende Autorin Isabel Rohner gibt zwei unterschiedliche Bücher heraus, «Gretchens Rache» und «50 Jahre Frauenstimmrecht». Auf den zweiten Blick haben sie einiges gemeinsam.

Mathias Ziegler auf www.wienerzeitung.at
Verdächtige Unfälle und Ermittlungen in fremdem Revier
Pierre Durant ermittelt wieder: In „Provenzalischer Sturm“ beleuchtet Autorin Sophie Bonnet ausländische Investitionen in französische Weingüter und schickt ihren Chef de Police auf ganz private Täterjagd.

Radio und Fernsehen:

blog.wdr.de
„Ein schwieriger Ort zu leben, großartiges Futter für einen Schriftsteller“ – Interview mit Anthony J. Quinn
Nature Writing – mit Leichen
Besatzung und Verbrechen

Thomas Wörtche auf www.deutschlandfunkkultur.de
Die große Flut
In „Das Meer von Mississippi“ erzählen Beth Ann Fennelly und Tom Franklin von einer der größten Naturkatastrophen in der Geschichte der USA. Den Stoff, den die apokalyptische Kulisse bietet, reizt das Duo geschickt aus.

www1.wdr.de
Das Gift der Lüge: Krimi im viktorianischen Edinburgh
Im historischen Edinburgh kommt es zu einer Todesserie
Gekonnter Mix aus Krimi und Medizingeschichte
Sehr detailgenau und atmosphärisch dicht erzählt
Ambrose Perry: Das Gift der Lüge

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Historische Kriminalromane boomen: Spannende Zeitreisen mit Axel Simon, Alex Beer und Robert Brack

Rolf Löchel auf literaturkritik.de
Verbrechen lohnt sich, nicht?
In Isabel Rohners neuem Kicherkrimi trifft „Gretchens Rache“ keine Unschuldigen

Jan Drees auf www.lesenmitlinks.de
Rezension: Tatort Kinderzimmer
Mit „Letzte Ehre“ schreibt der Bestsellerautor Friedrich Ani im Andenken an seinen 2020 verstorbenen Lektor Raimund Fellinger. Sein Kriminalroman erzählt gleichzeitig von einem der traurigsten Themen unserer Gegenwart; von Gewalt gegen Frauen, von Morden, von Femiziden.

talknoir.podigee.io
Talk Noir zu Anthony J. Quinn „Auslöschung“

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Nordwestzorn“ von Svea Jensen
„Mordskerl“ von Barbara Edelmann
»1st to Die« von James Patterson
„Imkersterben“ von Patricia Brandt

Krimi-Kritik
Simone Buchholz: River Clyde

krimirezensionen
Deutschsprachige Politkrimis (Teil 2)
Deutschsprachige Politkrimis (Teil 1)

krimikiste
2083: Richard Osman – Der Donnerstagsmordclub

www.booknerds.de
Martin Michaud – Durch die Tore des Todes
Gianfranco Carofiglio – Zeit der Schuld
Jesper Lund – Schwedensommer

KrimiMeldungen 08062021, 16.20 Uhr

Nachrichten:

www.deutschlandfunkkultur.de
Krimibestenliste Juni
Jetzt kommt der heiße Berlin-Roman
David Peace und Colin Niel sind weiterhin ganz oben in der Krimibestenliste. Johannes Groschupfs „Berlin Heat“ ist auf Platz drei der höchste Neueinstieg des Monats: In der Hauptstadt wird nach der Pandemie ein AfD-Politiker entführt.

www.tvdigital.de
Deutscher Fernsehkrimi-Preis: DAS sind die besten Krimis 2021

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Senioren auf Mörderjagd
Vier Menschen in einer noblen Seniorenresidenz mögen es gesellig, aber auch blutig. «Der Donnerstagsmordclub» des englischen TV-Moderators Richard Osman ist witzig. Und erfolgreich.

Sylvia Staude auf www.fr.de
David Peace „Tokio, neue Stadt“: Den Boden unter den Füßen verlieren
David Peace beendet seine hypnotische, nachtdunkle Japan-Trilogie mit „Tokio, neue Stadt“.

www.abendblatt.de/
Sophie Bonnet: „Mein echter Name passt nicht zu Krimis“
Sophie Bonnet heißt gar nicht Sophie Bonnet, und sie wohnt auch nicht in der Provence, obwohl sie sehr beliebte Krimis schreibt, die dort spielen

Radio und Fernsehen:

Tobias Gohlis auf www.deutschlandfunkkultur.de
Ein Taugenichts im Nazi-Stasi-Kleinkriminellen-Milieu
Johannes Groschupf: „Berlin Heat“
Johannes Groschupf wühlt sich in seinem hochaktuellen, parodistischen Thriller „Berlin Heat“ tief in den rechtsradikalen Unterbau Berlins und zeichnet zugleich das Bild einer politisch überhitzten Stadt im ersten Sommer nach Corona.

www1.wdr.de
Der Polizist: War es Mord oder Notwehr?
Einem 16-Jährigen droht die Todesstrafe
Der Pflichtverteidiger Jake Brigance übernimmt den Fall
Ein spannender Gerichtsthriller

Literaturblogs und Literaturplattformen:

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Dorf-Sheriff Kalli ist ein Philosoph wie Forrest Gump: Joachim B. Schmidts wunderbar anrührender Island-Roman „Kalmann“

BETTINA SCHNERR auf www.bleisatz.blog
Amanda Cross – Die letzte Analyse

DIETMAR JACOBSEN auf titel-kulturmagazin.net
In der Welt der Kryptowährungen
Tom Hillenbrand: Montecrypto

buchmarkt.de
„Ein Krimi, der mit einem Augenzwinkern zu lesen ist“
Gespräche: Juha Mäntylä über sein Buch „Tango für mein rothaariges Mädchen“ (Antium Verlag)

Krimiblogs:

detlef-knut.de
»Dünenmord« von Katharina Peters
»Dunkle Tage im Iberia Parish« von James Lee Burke

Krimi-Kritik
Richard Osman: Der Donnerstagsmordclub

krimirezensionen
Ling Ma | New York Ghost

krimikiste
2081: Oliver Hilmes – Das Verschwinden des Dr. Mühe

KrimiMeldungen 01062021, 17.50 Uhr

Nachrichten:

Printmedien online:

Hanspeter Eggenberger auf www.tagesanzeiger.ch
Der Albtraum der Dating-Expertin
Fast 500 Kilometer Fahrt durch die Nacht haben zwei Frauen in «Nachtflucht – Hinter dir der Tod» von Jessica Barry vor sich.

KATHARINA GRANZIN auf taz.de
Lebenswege
Land der Töchter, Mütter, Schwestern: In ihrem kriminalistisch grundierten Debütroman „Das Verschwinden der Erde“ entwirft die amerikanische Autorin Julia Phillips ein eindrucksvolles ostsibirisches Gesellschaftspanorama
Zwei Mädchen werden entführt: Kinder in Kamtschatka Foto: Vlad Sokhin/laif

Radio und Fernsehen:

www.ardmediathek.de
Können Bücher einen Mord begehen?
Im Autorinnen-Netzwerk „Herland“ ist der Fokus klar: Weg vom Schema des weiblichen Opfers und vom Schema des männlichen Retters. „New Crime“ findet jenseits der Klischees und mitten in unserer Gesellschaft statt.

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Am Meer der Gewalt
Kate Atkinson: „Weiter Himmel“
Zwangsprostitution, Menschenhandel, Kindesmissbrauch: Kate Atkinson lässt Ermittler Jackson Brodie in „Weiter Himmel“ einen Blick hinter die Fassaden einer idyllischen Küstenlandschaft im Norden Englands werfen.

Sonja Hartl auf www.deutschlandfunkkultur.de
Gewalt behält die Oberhand
„Geisterwand“ von Sarah Moss erzählt von der Allgegenwart der Gewalt, in der Natur und unter den Menschen. Im Norden Englands will eine Gruppe moderner Menschen leben wie zur Eisenzeit. Doch schon bald gerät das soziale Experiment zu einem Albtraum aus Nationalismus, Traditionsglaube und Missbrauch. „Geisterwand“ ist eine beunruhigende Studie der Gewalt.

blog.wdr.de/nollerliest
Sommer 21
Der erste Post-Corona-Roman: Johannes Groschupf wagt sich mit seinem Thriller “Berlin Heat” in den Sommer 2021 und feiert das wieder erwachte Großstadtleben – mit allen denkbaren Licht- und Schattenseiten.

Annemarie Stoltenberg auf ndr.de
Friedrich Anis „Letzte Ehre“: Roman als Krimi getarnt
Friedrich Ani ist einer der großen Stars der deutschen Krimiszene. Sein neuester Fall ist mehr ein Roman, der sich einen Krimi-Mantel zur Tarnung übergeworfen hat.

www.rtl.de
Krimiautorin Rita Falk wünscht sich mehr Respekt

www.ndr.de
„Kommissar Dupin“ und andere Landschaftskrimis mit Traumquoten

THOMAS GAEVERT auf www.swr.de
Krimi, Klassenkampf und neue Kommissare – 50 Jahre „Polizeiruf 110“

www.srf.ch
In diesen drei Krimis steht das Verbrechen nicht im Vordergrund
Keine klassischen Krimis, trotzdem fesselnd: Drei Bücher, in denen die Tätersuche zur Nebensache wird.

Literaturblogs und Literaturplattformen:

CrimeMag Juni 2021
Editorial
Thomas Adcock: American Terrorism
Iris Boss: Kolumne: Friede Freude Totentänze
Hans Hütt: Johannes Groschupf „Berlin Heat“
Sonja Hartl & Alf Mayer: Ein Buch – zwei Blicke: Louisa Luna „Tote ohne Namen“
TW: Guillermo Martínez „Der langsame Tod der Luciana B.“

Markus Pohlmeyer: Poetischer Werkstattbericht zu den „Corona“-Zyklen & Corona-Zyklus 12
Alf Mayer: Wiedergelesen: Mister Dynamit „Verrat am Nil“
Robert Brack interviewt Tobias Gohlis
TW: Ian McGuire „Der Abstinent“
Günther Grosser: Jérome Loubry „Der Erlkönig“
Schatzsuche – Neuerscheinungen
Krimibestenliste Juni 2021
Street Scenes – Street Crimes: Carsten Klindt und Nadja Burckhardt
Christopher Werth: Game-Kolumne „Metro Exodus“
Robert Rescue: Das Schloss in der Wand
TW: Stephen Mack Jones „Der gekaufte Tod“
Ute Cohen über Gunter Gerlach „Ein falsches Wort und du bist tot“

Ulrich Noller: Oyinkan Braithwaite „Das Baby ist meins“
Ute Cohen: Hinweis auf Valentine Imhof
Marcus Müntefering: Interview Jon Bassoff zu „Factory Town“

Gerhard Beckmann: Es braucht eine andere Konzernverlagspolitik
Lisette Buchholz: Wolfgang Kohlhaase „Erfindung einer Sprache und andere Erzählungen“
Hazel Rosenstrauch: Alberto Vigevani „Ein kurzer Spaziergang“

Markus Pohlmeyer: „Star Wars“ – Digitale Malerei
TW: Kerstin Eckstein/Kathrin Leneke (Hg.) „(re) visiting Moers Festival“
Sonja Hartl: Film „The Woman in the Window“

Peter Münder: Albrecht Steinecke „Dark Tourism“
Ingrid Mylo „Überall wo wir Schatten warfen“ – von Georg Seeßlen, Gerd Koenen, Alf Mayer, Reto Schreiber
Christopher C. Moore Preis 2021
Krimi-Gedicht: „Riders on the Storm“ von den Doors

Bloody Chops:
Frauke Buchholz: Frostmond
Jakob Bodan: Das Schöne, Wahre und Böse
Bernhard Jaumann: Caravaggios Schatten
Jörg Maurer: Bei Föhn brummt selbst dem Tod der Schädel
Kate Atkinson: Weiter Himmel
Richard Osman: Der Donnerstags Mord Club

non fiction, kurz:
Depeche Mode und Anton Corbijn
Götz Aly: Das Prachtboot. Wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten
Pier Paolo Pasolini: Der Zorn
David G. Marwell: Mengele. Biographie eines Massenmörders
Brad Stone: Amazon unaufhaltsam. Wie Jeff Bezos das mächtigste Unternehmen der Welt erschaftt
Alec MacGillis: Ausgeliefert. Amerika im Griff von Amazon
Hektor Haarkötter: Notizzettel. Denken und Schreiben im 21. Jahrhundert

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Mit Cay Rademacher durch die Provence: „Schweigendes Les Baux“ ist der achte Fall für Capitaine Roger Blanc

Petra Pluwatsch auf buecheratlas.com
Donna Leons Jubiläumsband: Commissario Brunettis 30. Fall und als Zugabe ein Brevier mit seinen „kostbarsten Gedanken“

www.buchreport.de
Peter James landet mit Polizei-Krimi auf Platz 1

Krimiblogs:

detlef-knut.de
„Achtsam morden am Rande der Welt“ von Karsten Dusse
»Die Jägerin – Übergabe« von Steph Broadribb

Krimi-Kritik
Jessica Barry: Nachtflucht – Hinter dir der Tod

krimirezensionen
Graham Greene | Der dritte Mann

krimikiste
2080: Tom Finnek – Totensang
2079: Helen Cox – Mord am Münster
2078: Frank Goldammer – Verlorene Engel

kriminalakte
Ausgezeichnete Bücher: der Wolfe- und Hammett-Gewinner „Der gekaufte Tod“ von Stephen Mack Jones

zeilenkino
Über „Tote ohne Namen“ von Louisa Luna

dietipperin.wordpress.com
Rezension: Der tote Rittmeister (Berg & Hinrichs #2)

buch-haltung
J. Todd Scott – Die weite Leere
Louisa Luna – Tote ohne Namen